Strudelkuchen mit Schoko und Birne


 

Rezept für eine Form mit 26 cm Durchmesser

Zubereitung des Strudelbteiges

Aus den Zutaten einen glatten, geschmeidigen Teig kneten. Ist er zu weich, etwas Mehl unterkneten, ist er zu zäh, etwas Wasser zugeben. Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie im Kühlschrank für mindestens eine Stunde kühl stellen. Gerne kann der Strudelteig auch am Vortag hergestellt werden und über Nacht im Kühlschrank ruhen.

Zutaten

  • 190 g Mehl
  • 1 ½ EL Öl
  • 150 ml Wasser
  • 1 Prise Salz
  • Abrieb von ½ Zitrone

 

Zubereitung der Schokoladenmasse

Eier trennen. Kuvertüre in eine Schüssel geben. Kakao mit 20 ml Milch glatt rühren. Die restliche Milch aufkochen, über die gehackte Kuvertüre gießen, zu einer glatten Masse rühren und abkühlen lassen. Puderzucker, Vanille, Salz und Butter aufschlagen. Eigelbe nach und nach unterrühren und anschließend mit der abgekühlten Schokoladenmasse vermengen. Nüsse und Brösel untermengen. Eiweiß mit Zucker steif schlagen und den Eischnee unter die Schokomasse heben.

Zutaten

  • 140 g Zartbitterkuvertüre, klein gehackt
  • 2 EL Kakao
  • 160 ml Milch
  • 100 g Butter
  • 50 g Puderzucker
  • Mark von einer Vanilleschote
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier, Größe M
  • 100 g Brösel
  • 100 g Walnüsse, gemahlen
  • 50 g Zucker

 

Fertigstellung

Springform fetten und mit Semmelbröseln ausstreuen. Strudelteig in 3 Stücke aufteilen. Das erste von den drei Teigstücken mithilfe eines Nudelholzes auf einer bemehlten Arbeitsfläche hauchdünn ausrollen und als Boden in die Springform legen, der Rand sollte ca. 2 cm überstehen. Teig mit etwas flüssiger Butter bestreichen. Danach die Hälfte der Schokomasse einfüllen und die Hälfte der Birnen und Cranberrys einstreuen. Überstehenden Rand über die Masse und die Früchte legen. Das zweite Teigstück ebenfalls wieder dünn ausrollen oder ziehen, einlegen, den Rand ca. 2 cm überstehen lassen und mit Butter bestreichen. Mit der restlichen Schokomasse und den Früchten wie bei der ersten Schicht verfahren und den Rand wieder nach innen einklappen. Das dritte Teigstück ebenfalls dünn ausrollen und einlegen. Dieses Teigstück bildet den Deckel und sollte etwas drapiert werden. Dafür antrocknen lassen, damit sich Spitzen legen lassen. Kuchen bei 200 Grad Ober-/Unterhitze ca. 35 Minuten backen, dabei den Kuchendeckel eventuell abdecken, damit dieser nicht zu dunkel wird.

Nach dem Backen den Strudelkuchen mit Puderzucker abstauben.

Zutaten

  • 500 g Birnen, geschält, geviertelt
  • 80 g Cranberrys (wer möchte, kann diese vorher einlegen)
  • 40 g Butter, flüssig, zum Bestreichen
  • Puderzucker zum Bestäuben
  • Semmelbrösel für die Form
  • Strudelteig (Zubereitung s. o.)
  • Schokoladenmasse (Zubereitung s. o.)

TIPP
Um eine schöne Farbe zu bekommen, kann man den Deckel gerne mit etwas Läuterzucker besprühen.