Winterliche Granatapfel-Tarte


 

Zubereitung des Teiges

Mehl, gebrannte Mandeln, Salz und Zucker vermischen. Die kalte Butter mit den Händen in das Mehl einarbeiten. Ei und Wasser zugeben und verkneten. Mürbteig eine halbe Stunde im Kühlschrank kühlen. Den gekühlten Teig ausrollen, in eine Tarteform geben und bei 180 Grad Ober-/Unterhitze ca. 15 Minuten blind backen.

Zutaten

  • 180 g Butter
  • 180 g Butter
  • 20 g Zucker
  • 1 Ei
  • 200 g Mehl
  • 100 g gebrannte Mandeln, zerkleinert
  • 2 EL Wasser
  • 1 Prise Salz

 

Zubereitung der Füllung

Sahne aufkochen, über die Kuvertüre geben und die Kuvertüre langsam auflösen. Zucker, Mehl, Lebkuchengewürz und die Prise Salz mischen und unterheben. Zum Schluss die Eier verquirlen und unterrühren. Schokoladenmasse auf den schon gebackenen Boden in die Tarteform füllen und bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für weitere 40 Minuten backen. Die Tarte danach ca. eine halbe Stunde auskühlen lassen.

Zutaten

  • 400 g Zartbitterkuvertüre, klein gehackt
  • 300 g Sahne
  • 2 Eier
  • 40 g Zucker
  • 20 g Mehl
  • 10 g Lebkuchengewürz: Vanille, Zimt, Kardamom, Nelke, Anis
  • 1 Prise Salz

 

Zubereitung des Granatapfelgusses

Granatapfelsaft mit dem Zucker in einem kleinen Topf aufkochen, ca. 30 Minuten kochen und reduzieren lassen, bis er sirupartig ist. Über die Tarte geben und mit den Granatapfelkernen verzieren. Alternativ kann auch ein heller Tortenguss verwendet werden!

Zutaten

  • 300 ml Granatapfelsaft
  • 4 EL Zucker
  • ca. 300 g Granatapfelkerne