Kirsch-Pyramidenkuchen


 

Rezept für ein Backblech.

Zubereitung

Butter und Zucker mit dem Knethaken in einer Küchenmaschine vermengen, saure Sahne unterrühren und Mehl einarbeiten. Teig aus der Maschine nehmen und mit den Händen kurz verkneten, in eine Schüssel geben und mit Frischhaltefolie abgedeckt ca. 1 Stunde kühl stellen. Natürlich kann der Teig auch von Hand geknetet werden, das dauert aber ein wenig länger. Den gekühlten Teig auf 70 x 21 cm ausrollen. Daraus dann 10 Platten à 7 x 21 cm schneiden. Der Teig kann auch zu einer Rolle geformt werden und in 10 gleichmäßige Stücke geteilt werden, die dann ungefähr gleich ausgerollt werden.

Zutaten

  • 140 g Butter
  • 135 g Zucker
  • 140 g saure Sahne
  • 300 g Mehl

 

Zubereitung Eistreiche

Das Ei durch ein Sieb streichen. Durch das Sieben hat man keine Schmieren vom Eiweiß in der Eistreiche, das Eiweiß gibt einen schönen, zusätzlichen Glanz und die Eistreiche ist dezent in der Farbe. Ei mit den restlichen Zutaten zur Eistreiche verrühren.

Zutaten

  • 1 Ei, Größe M
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 10 g Milch

 

Herstellung der Kirschrollen

Auf jede Teigplatte wird längs eine Reihe Kirschen nebeneinander gelegt. Die Kirschen sollten mittig gelegt werden, damit der Rand besser angefasst werden kann, um die Teigstücke einzurollen. Gerne mit etwas Eistreiche arbeiten, damit die Enden besser zusammenkleben. Die zehn Kirschrollen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech mit der Nahtseite nach unten legen und mit der Eistreiche bepinseln. Dann ca. 15 Minuten bei 180 Grad Umluft backen. Die zehn Kirschrollen nach dem Backen vollständig auskühlen lassen.

Zutaten

  • 500 g Sauerkirschen, aus dem Glas oder tiefgekühlt

 

Zubereitung der Kirschcreme

Alle drei Zutaten zu einer glatten Creme verrühren.

Zutaten

  • 350 g Mascarpone
  • 50 g Puderzucker
  • 60 g Kirschsaft

 

Zusammensetzen der Pyramide


Vier Kirschrollen nebeneinander legen und ein wenig Kirschcreme darauf verteilen. Danach drei Kirschrollen versetzt darauf legen und wieder mit ein wenig Creme verstreichen. Dann zwei Kirschrollen und Creme und als Abschluss eine Kirschrolle, die die Spitze der Pyramide bildet. Die restliche Creme auf der gesamten Pyramide verteilen, auch an den Seiten. Die Pyramide für mindestens 5 Stunden in den Kühlschrank stellen, damit der Teig etwas aufweicht und die Pyramide sich schneiden lässt.

Dekor

  • 150 g Zartbitter-Schokoladenspäne
  • 6 Kirschen oder Marzipankirschen
  • Pistazienstreusel

 

Fertigstellen


Vor dem Servieren mit den angegebenen Zutaten dekorieren.